Wie ein Tag am Meer...

„Seeluft täte mir jetzt gut!“, denkt so mancher, um Schnupfen, Husten und Heiserkeit oder Allergien und Hauterkrankungen loszuwerden. Aber die Kraft und die Zeit fehlen, um mal schnell gen Norden zu fahren. Muss man auch nicht! Denn im Alsfelder Erlenbad gibt es eine Salzgrotte, die genau diesen Nordseeeffekt hat, um sich wohler zu fühlen und gesund zu werden.

Die Alsfelder Salzgrotte ist ein Kleinod im Hallenbad. Im Herzen der Freizeitanlage bietet sie acht Gästen Platz, um sich dort im angenehm abgedunkelten Raum in drei „Kuschelhöhlen“ und auf bequemen Liegestühlen für eine Stunde eine Auszeit zu nehmen.

Während der Salzgehalt in der Luft langsam steigt, spielt leise Musik und es ist Zeit, sich zu entspannen und tief durchzuatmen – Gedanken kommen und gehen lassen, sich vorzustellen, man sei am Meer, hört das Meeresrauschen und schmeckt den leicht salzigen Geschmack der Luft auf den Lippen.

Diese kleine Auszeit ist nicht nur gut, um die Seele im Alltag baumeln zu lassen – ähnlich wie in der angrenzenden Sauna – sondern bewirkt bei regelmäßigem Besuch viel mehr, als man zunächst vermuten mag: Salz hat eine besondere Heilwirkung. Bei Atemwegserkrankungen wie Erkältungen, Asthma oder Heuschnupfen, Hauterkrankungen und Allergien aber auch bei Herzerkrankungen, Kopfschmerzen bis hin zur Migräne, und Erschöpfungssyndromen kann das salzhaltige Klima in der Grotte Linderung verschaffen und zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens beitragen. Probieren Sie es aus!