Erlenbad › Aktuelles › Presse › Meldung

Aktionsreicher Start in die Hallenbadsaison

Saisonwechsel im Erlenbad mit Fitboard-Aktion und Hundeschwimmen

ALSFELD (kiri). Gut eine Woche vor dem kalendarischen Herbstanfang findet auch im Alsfelder Erlenbad der Saisonwechsel statt – vom Freibad ins Hallenbad. Aber nicht still und leise, sondern mit drei kleineren oder größeren Aktionen, die sowohl für Zwei- als auch für Vierbeiner für Freude sorgen.

Freitagmorgen werden die Frühschwimmer, die egal bei welchem Wetter dreimal die Woche morgens zwischen 7 und 9 Uhr fleißig ihre Bahnen zogen, mit heißem Kaffee, Tee und Gebäck zwischen 8 und 10 Uhr für ihre Disziplin, Beständigkeit und Treue zum Bad belohnt. An diesem Tag ist das Frühschwimmen für 2018 das letzte Mal im Freien möglich, ab Montag findet dies dann immer montags, mittwochs und freitags von 7 bis 8 Uhr im Hallenbad statt.

Samstag startet dann wieder die Hallenbadsaison – aber nicht einfach so. Im Laufe des Tages, zwischen 13 und 16 Uhr, bietet das Erlenbad mit seiner Trainerin Liane Rasner-Peters Schnupperstunden auf dem Fitboard an. Das ist eine neue Trendsportart, die ab sofort Samstagmittag auch im Alsfelder Bad angeboten wird. Am Eröffnungstag können Interessenten die Boards in 25-minütigen Schnupperstunden für 5 Euro ausprobieren und mitmachen, wenn es heißt bei einem Mix aus Yoga, Pilates, Bauch-Beine-Po und Funktionstraining die Balance auf den schwimmenden Matratzen zu halten. Gegen 14.30 Uhr lädt das Bad dann zum Aqua-Zumba ein, ebenfalls ein neues Kursangebot, was künftig samstags angeboten wird. Diesen Samstag kostenfrei.

Sonntag ist dann der große Tag für Vierbeiner. Das erste Mal bietet das Alsfelder Freibad an diesem Tag von 14 bis 17 Uhr Hundeschwimmen an und schließt sich damit der bundesweiten Initiative #hundimfreibad an. Zwei Tage nach Ende der Sommersaison bereitet das Erlenbadteam das Nichtschwimmerbecken so vor, beispielsweise wird Chlor rechtzeitig abgestellt und auch die Technik, damit es nicht zu Verunreinigungen im Filtersystem kommt, dass die Vierbeiner dort ungestört plantschen können. Rundherum gibt es verschiedene Anbieter und Informationsstände rund um das Leben mit dem Hund. Eintritt pro Hund – über die seitliche Rampe zum Freibad – kostet 5 Euro. Ein Euro davon spendet das Bad an das Alsfelder Tierheim.

Nach dem aufregenden Wochenende geht die Hallenbadsaison zunächst ruhiger weiter – Warmwassertage an den Wochenenden und in den Ferien, ein vielfältiges Aqua-Kursprogramm, Kindergeburtstage, Grusel- und Märchensalzgrotten, Damenschwimmen und Bahnenschwimmen, und vor allem viele Schwimmkurse vom Baby bis zu Erwachsenen gehören zum Standartprogramm des Erlenbadteams. Im Laufe der Saison wird es aber auch erstmals besondere Aktionen geben, wie beispielsweise einen großen Gesundheitstag am 28. Oktober 2018. Ein Datum, dass man sich schon mal vormerken sollte.

Doch bevor es in die Wintersaison geht, zurück ein Blick auf die diesjährige Freibadsaison. Die Geschäftsführung und das Erlenbadteam sind nämlich sehr zufrieden damit, auch wenn immer noch ein wenig Wehmut darüber herrscht, dass „die Alsfelder immer drei Tage blauen Himmel, Sonnenschein und Temperaturen über 32 Grad brauchen, bevor sie ins Freibad kommen.“ Die Besucherzahlen sind mit knapp 45.000 Personen so gut wie seit Jahrzehnten nicht und auch der Umsatz ist deutlich gestiegen. „Dies liegt zum einen an den vielen Angeboten, die wir in dieser Saison mit kostenlosen Sonntagskursen, Bürgerfrühstück, Flohmarkt, Arschbombencontest, Sunset Swimming und vor allem das Midnight Swimming hatten, die haben so machen Alsfelder nach Jahrzehnten wieder mal ins Schwimmbad gelockt“, stellt Bäder-Geschäftsführer Ralf Kaufmann fest. „Zum anderen hat uns das wochenlange schöne Wetter natürlich in die Karten gespielt.“

„Das Hallenbad ist wetterunabhängig und so bleibt zu hoffen“, so das engagierte Erlenbadteam, „dass uns die Besucher uns auch im Winter die Treue halten und das Bad nutzen.“