Außergewöhnliches geschieht im leergepumpten Hallenbad

Erstmals "BäderKultur" in den Sommermonaten - von Beckenbodengymastik am Beckenboden bis zur Silent-Party

Das Alsfelder Erlenbad geht neue Wege - es nutzt in den Sommermonaten das leergepumpte Hallenbad für die Veranstaltungsreihe "BäderKultur".
Nach vielen anderen Dingen in den vergangenen Monaten ist die "BäderKultur" ein neues Projekt des Bades, das auf Initiative der Alsfelder PR.Agentur MARLIK in den Sommermonaten stattfindet. Und es verspricht Außergewöhnliches:
Die Bäder möchten das bisher von Juni bis August ungenutzte Hallenbadbecken als neue Kulturlocation etablieren. Viele Gespräche fanden in den letzten Wochen statt -  mit Künstler, Musiker, Autoren, Historiker, Gastrospezialisten, DJ's oder auch Sportlern und Ehrenamtlichen. Sie alle sind bereit, für ein kleines Taschengeld oder sogar aus Idealismus die Idee zu unterstützen und ihren kreativen Teil dazu beizutragen.

Herausgekommen ist ein dreimonatiges Programm, bei dem eigentlich jeder Bürger*in der Stadt Alsfeld oder Region etwas finden könnte, was ihm gefällt - beispielsweise Beckenbodengymnastik am Beckenboden, Yoga in the Deep, Klassikkonzert mit der Familie Urvalov, Kunstausstellung von Britte Jakobi, Lesung mit Kolumnistin Traudi Schlitt, Hutkonzerte mit Musikern aus der Region, Frontcooking am Beckenboden, Silent-Party oder auch Rudelsingen, bei dem jeder der Freude am Singen hat mitmachen kann oder auch Malworkshops. 

Möglich ist dies auch durch die große Unterstützung des neu gegründeten Fördervereins des Erlenbades "Badefreu(n)de" sowie durch viele Sponsoren, denen das Schwimmbad auch am Herzen liegt. Denn um Veranstaltungen im Hallenbad durchführen zu können, benötigt es einige Sicherheitsvorkehrungen für die Gäste - anfangen mit Fluchtwegen, zusätzlichen Treppen aus dem Schwimmbecken hinaus, Rutschsicherheit, nicht entflammbare Stoffe und vieles mehr. Selbstverständlich haben wir heimische Firmen beauftragt, um die notwendigen Dinge einzurichten. Ihnen und vor allem unseren großzügen Sponsoren gilt unser Dank!